Geschichte und Entstehung

Am 1. Januar 1991 wurde zunächst die Agrargenossenschaft Ruppendorf e.G. durch Zusammenschluss und Umwandlung von vier ehemaligen landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften und dem Futtermischbetrieb Höckendorf gegründet.

Heute bewirtschaftet die aus der Genossenschaft am 24. November 2004 umgewandelte Agrargesellschaft Ruppendorf AG mit ihren Tochtergesellschaften insgesamt 4.014 ha landwirtschaftliche Nutzfläche. Dabei liegen die Fluren in den Gemarkungen Beerwalde, Berreuth, Borlas, Dippoldiswalde, Höckendorf, Obercunnersdorf, Paulsdorf, Paulshain, Reichstädt, Ruppendorf und Seifersdorf. Hauptsächlich werden auf diesen Flächen Getreide, Raps und Futterpflanzen angebaut. Dabei kommt unserem Unternehmen das interne Lager für die Einlagerung besonders von Getreide und Raps aber auch für die Saatgutaufbereitung zugute.

Weiterhin werden auf einem Standort Milch produziert und auf einem weiteren die Jungrinder aufgezogen.

Weitere Standbeine unseres Unternehmens sind die Werkstatt und der Raiffeisenmarkt, wobei letzterer ein breites Sortiment für Haus, Hof, Garten und Tier bereitstellt. Obendrein wird für das leibliche Wohl in der betriebseigenen Kantine gesorgt. Hier wird nicht nur für die Mitarbeiter sondern auch für Schulkinder und Hungrige von außerhalb wochentags ein Frühstücks- und Mittagsangebot zubereitet.  

©2019 Agrargesellschaft Ruppendorf AG          Impressum                   Haftungsausschluss           Datenschutzerklärung